Testleser Schattennacht / Autorenwelt

Dienstag, 15. August 2017

Es ist soweit, ich suche mal wieder Testleser und zwar diesmal für mein zweites Baby "Schattennacht"! Es ist noch die Manuskriptversion und ich brauche euren Input, was so bleiben darf und was noch alles verändert werden muss (also wahrscheinlich alles) und was ihr von der Idee, Mircea und allen anderen haltet.

Also wer Lust hat die knapp 30k Wörter innerhalb zwei einhalb Monaten zu lesen, der schreibt mir bitte ein Mail an fuchslicht@gmail.com! Betreff: Schattennacht

Ihr bekommt das Projekt Mitte September als pdf.Datei zugeschickt und habt dann bis Ende November Zeit mir ein Feedback (egal ob kurz oder sehr ausführlich) zu schicken. Wer mehr Zeit braucht, kann sich bis Ende November melden, dann kann man da mit Sicherheit noch etwas verschieben, aber schön wäre es natürlich bis Ende November durch zu sein!

Also überlegt nicht lange und schreibt mir, ich werde dann ein paar von euch auswählen, die dann Probelesen dürfen, bis Ende August habt ihr Zeit euch zu berwerben!

Schattennacht

Mircea ist eine junge Hexe, die ihre Kräfte viel zu früh erhält und dazu noch die Tochter der bosen Hexenkönigin ist. Aus ihrem Heimatdorf vertrieben, trifft sie auf Killian, doch ist der einsame Wanderer mehr als er zu sein scheint? Gemeinsam werden sie in eine Spirale hineingezogen in dem nicht mehr klar ist, wer auf welcher Seite steht.

Prolog

Mein Kind. Ich würde so gerne für dich sorgen, doch ich kann es nicht. Ich muss gehen. Ich muss dich verlassen. Nur so kannst du deine Fähigkeiten entdecken. Nur so kannst du uns alle retten. Mein Kind. Wachse. Lerne. Lebe. Werde zu der Frau, die dir bestimmt ist. Werde zu der Hexe, die dir bestimmt ist. Und rette uns. Rette uns alle!

Maze Runner 2 - Buch vs. Film / Blubberblasen

Montag, 14. August 2017

Ich habe vor langer Zeit die Filme gesehen und erst im Nachhinein die Bücher gelesen, also Buch zwei und drei zumindest und die ganze Zeit dachte ich tatsächlich, ich habe den Film so falsch in Erinnerung, aber am Ende ist das Buch einfach völlig anders! Als hätte jemand für den Film den Klapptentext gelesen und einfach eine eigene Story daraus gebastelt ...

Es sind so viele Faktoren, dass ich gar nicht alle aufzählen kann, aber ich zeige euch ein paar als Denkanstoß auf und viellicht fällt euch dann beim zweiten Mal lesen oder sehen selbst auf wie unterschiedlich die Darstellung zwischen Buch und Film eigentlich ist.
Für Leser, die weder Buch noch Film bisher gesehen haben, enthält dieser Beitrag Spoiler!!!

Es beginnt bereits mit dem Handlungsbeginn. Im Buch treffen Thomas und seine Gruppe auf ANGST und erfahren, dass sie infiziert sind und nur der Weg durch die Brandwüste sie zur Heilung bringt, zudem sind scheinbar alle Leute von ANGST tot, die Leichen verschwinden jedoch.
Im Film dagegen treffen sie auf ein geheimes Labor, wo ANGST scheinbar andere Jugendliche aussaugt und die Gruppe rund um Thomas flieht um nicht zu den nächsten Opfern zu zählen.
Generell die Lichter, im Buch haben wir deutlich zwei Gruppen, nämlich Gruppe A und Gruppe B. Einmal die Gruppe rund um Thomas mit Theresa als einzigem Mädchen und die Gruppe rund um Aris, mit ihm als einzigen Jungen. Im Film jedoch gibt es das nicht, generell scheint hier nur die eine Gruppe zu existieren und einige andere Jugendliche, die wahllos mal auftauchen aus irgendwelchen anderen Laybrinthen.
Zudem sind im Buch die Jugendlichen gekennzeichnet, Theresa zum Beispiel trägt die Tattoowierung "Verräterin", die anderen zieren andere Bezeichnungen, was sich auf die Beziehungen und den Zusammenhalt der Gruppe im Allgemeinen auswirkt und die Handlung vorantreibt, wovon im Film nichts zu merken ist.

Auch die Telepathie-Fähigkeiten zwischen Thomas und Theresa und über die auch Aris und Brenda verfügen wird im Film geschwiegen, dabei macht es durchaus einen großen Teil der Story im Buch aus. Oder die Cranks. Im Buch gibt es verschiedene Stadien, je nachdem wie weit der Virus bereits ausgebrochen ist, aber im Film wird man geradezu von der Krankheit überrannt und verwandelt sich innerhalb kürzester Zeit in einen gehirnlosen Zombie.

Der Horror- und Spannungsfaktor wird ebenfalls in beiden Medien total unterschiedlichen gesponnen. Bereits am Anfang als sie durch die Tunnel fliehen, ist die Szene deutlich gekürzt und die grauenhafte Stimme wird nicht erwähnt und die Qualen, die die jungend Menschen erleiden müssen, wenn sie weitergehen, sowie die darauf folgenden Konsequenzen.
Generell ist das Buch viel atmospharischer und dramatischer dargestellt, wohin gegen der Fokus im Film eher auf die Action geht und weniger auf Atmosphäre und Logik.
Zum Beispiel das Ende vom ersten Film ... Paige verkündet das Phase 2 nun beginnt, aber was ist Phase zwei? Das bekommt man im Film nicht wirklich mit, wird im Buch dagegen sehr deutlich herausgestellt.

Das soll aber erstmal reichen, es gibt noch sehr viele Unterschiede mehr, aber auch so finde ich diese schon gravierend. Das Buch kann hier wohl nur als Idee statt als Vorlage gedient habe und auch wenn ich den Film wirklich gut fand, hat er eben mit dem Buch nicht viel zu tun.

Wie ist das bei euch? Kennt ihr beide Versionen und stören euch die Änderungen oder ist es euch bisher gar nicht aufgefallen? Schreibt mir  gerne eure Meinung in die Kommentare!

Links
Die Auserwählten in der Brandwüste / James Dashner / Carlsen
Maze Runner - Die Auserwählten in der Brandwüste / Imdb

Dschihad Calling / Christian Linker / Rezension

Sonntag, 13. August 2017



Titel: Dschihad Calling
Reihe: /
Autor: Christian Linker
Verlag: dtv
Preis: 8,95 €
Seitenanzahl: 320
ISBN: 978-3-423-71723-6
Kaufen: Verlag / Amazon


Der 18-jährige Jakob greift ein, als ein Mädchen mit Gesichtsschleier von rechten Hooligans belästigt wird – und verliebt sich in die blauen Augen der Unbekannten. Auf einem Pressebild erkennt er sie später wieder: Samira ist Mitglied eines Salafisten-Vereins. Trotzdem versucht Jakob Kontakt aufzunehmen und gerät so an Samiras Bruder Adil, der mit den Gotteskriegern des Islamischen Staates sympathisiert. Obwohl für Jakob zunächst undenkbar, fühlt er sich doch angezogen vom Gedankengut und der Lebensgemeinschaft der Salafisten. Dagegen stoßen ihn die Kälte und Konsumorientiertheit seiner eigenen Umgebung immer mehr ab. Jakob radikalisiert sich, bricht alle alten Kontakte ab und konvertiert. Aber will er wirklich mit Adil nach Syrien ziehen?


Wie Drohnengeschwader dröhnen mir die Gedanken im Kopf herum und jeder Satz knallt wie die Salve eines AK-47 durch mein Hirn.


Dieses Buch ist wichtig, denn zu viele Meinungen über den Islam gehen aus totalem Unwissen hervor und werden blind nachgeplappert, dass es aber nicht so einfach ist, sollte jedem klar sein.
In diesem Buch werden verschiedene islamistische Glaubensrichtungen aufgezeigt und das Islam nicht gleich Terrorismus heißt. Denn ein Muslim ist ein Mensch! Und ein Terrorist ist ein Terrorist!
Die Geschichte um Jakob und Samira schwankt sehr hin und her, zeigt den radikalen wie den normalen Glauben auf und man ist hin und her gerissen zwischen Faszination und Abscheu. Man versteht den Menschen, man versteht seine Handlungen bis zu einem gewissen Grad, aber irgednwann kann man nicht mehr verstehen. Es sind Gedankengänge die keine Logik haben und trotzdem versucht der Autor hier eine Brücke zu schlagen und aufzuzeigen was einen Mensch dazu treiben kann, so zu denken. Doch vor allem sollte man im Blick behalten, dass viele Muslime nicht radikal sind, sondern normale gläubige und zugleich logisch denkende Menschen!
Die Story an sich ist relativ vorhersehbar, trotzdem verschlingt man Seite um Seite und auch wenn ich oft nicht einer Meinung mit den Protagonisten war, kann man sich bis zu einem gewissen Grad gut in alle hinein versetzen. Die zwei unterschiedlichen Handlungsebenen haben mich am Anfang verwirrt, kam damit aber bald ganz gut klar, auch wenn ich die verschnörkelte Schrift nicht so mochte.
Was ich allerdings nicht so toll fand, war das letzte Drittel des Buches. Hier wurde es für mich unlogisch und oberflächlich und irgendwie nicht besonders gut ausgearbeitet. Vor allem dieses Drittel des Buches lässt mich ratlos zurück und geällt mir einfach nicht und trübt ein wenig die Gesamtheit.
Trotzdem ein Buch mit einer wichtigen Message und jeder der sich für dieses Thema interessiert sehr ans Herz zu legen, denn es ist definitiv eine lesenswerte und vor allem wichtige Lektüre.


3 von 5 Schneeflocken

Links
Dschihad Calling / Christian Linker / dtv
Dschihad Calling / Christian Linker / Amazon

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von dtv zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung! 

Miskas erster Ausflug / Katzentagebuch

Samstag, 12. August 2017

Leider haben wir ja nicht die Möglichkeit unsere Katzen rauszulassen und eigentlich finde ich das nicht so toll, aber im Moment ist es nicht zu ändern.
Als wir Balu bekommen haben, habe ich damals mal versucht ihn an das Katzengeschirr zu gewöhnen, aber er fand das mehr als doof. Vor einiger Zeit habe ich mich daran erinnert und während Balu das immer noch für eine absolut doofe Idee hält, findet Miska das alles gar nicht so schlimm. Sie lässt sich ohne Probleme das Geschirr anlegen und hat es wenige Augenblicke auch schon vergessen. Dies haben wir einige Mal geübt, bis wir dann wirklich mal mit ihr rausgegangen sind und von Angst keiner Spur. Sie ist vorsichtig und aufmerksam, aber gleichzeitig neugierig und voller Entdeckerlust. Natürlich weiß ich, was ich mir damit jetzt eingehandelt habe, denn sie wird nun jeden Abend eine Runde raus wollen, aber egal! Wenn sie das möchte, dann gehen wir eben täglich mit ihr raus. Schade finde ich es für Balu, aber da er das Geschirr nicht mag, muss ich ihn eben anders beglücken, zum Beispiel mit einer Runde extra Spielzeit für ihn!


Was ist mit euren Katzen? Sind diese Freigänger oder Wohnungskatzen und wenn letzteres, geht ihr mit ihnen raus, wenn sich die Möglichkeit bietet?

PS: Meine Katzen haben einen eigenen Instagram-Account, also schaut doch gerne mal dort vorbei und besucht die Beiden!


Links
Pfötchenkrümel / Instagram
Fotograf / Oliver Krüger / Instagram
Fotograf / Oliver Krüger / 500px
weitere Katzentagebuchbeiträge aus diesem Blog

Deadpool Killer-Kollektion 10: Krawall im All / Diverse / Rezension

Freitag, 11. August 2017



Titel: Krawall im All
Reihe: Deadpool Killer-Kollektion 10
Autor: Christopher Priest / Paco Diaz / Jim Calafiore
Verlag: Panini
Preis: 16,99 €
Seitenanzahl: 164
ISBN: 978-3741603709
Kaufen: Verlag // Amazon


Pool-Perlen aus der Vergangenheit: Deadpools Weltraummission geht schief, und plötzlich befindet der Söldner sich auf einer Odyssee im All -trifft einen wilden Alien-Kopfgeldjäger und Raufbold aus einem anderen Superhelden-Universum?! Zudem bekommt Wade es mit Black Panther und Iron Man zu tun und lüftet das Geheimnis seiner Mitbewohnerin Titania.


Tja, Babe, gerade wurde das Leben noch interessanter.


Geil, geiler, Deadpool Man kann es nicht anders sagen, ich mag ihn einfach sehr sehr gerne. Die Sprüche, der absurde Humor und einfach seine Attitüde. Einzigartig und sehr wegweisend für seine Abenteuer, die auch hier nicht sehr ernst genommen werden. Aber was wird bei Deadpool auch schon ernst genommen? Wer Deadpool sieht, der weiß auf was er sich einlässt. Und man fragt sich, wieso dieser Held in rot nicht schon viel früher eine große Fanbase hatte, aber da musste erst Ryan Reynolds daher kommen. Aber genug davon, auf zum Comic.
Natürlich haben wir hier die älteren Ausgaben in einem Sammelheft zusammen gefasst, die Abenteuer in diesem Band sind von 2000 und sind noch etwas unpolierter als die neueren Ausgaben heute. In gewohnter Manier geht es aber sofort los und es wird sich nicht lange mit einer Einleitung aufgehalten, sondern ist sofort mittden drin in der Action. Und natürlich ist Deadpool nicht alleine und wie immer hat er sich Ärger eingehandelt, mit der großen Klappe wahrscheinlich einfach normal.
Neben der Action, die hier keine Langweilie aufkommen lässt, punktet Deadpool natürlich mit seinen dummen Sprüchen, die manchmal mehr als flach sind, aber auch den Charme (sollte Wade so etwas besitzen) ausmacht. Mehr als einmal musste ich laut auflachen und habe mir seltsame Blicke von meinem Freund zugezogen, dem ich die Szene dann aber auch sofort unter die Nase halten musste, damit er ebenfalls in den Genuss kommt, denn ich weiß nicht wie oft er den Film bereits gesehen hat, an einer Hand kann man das jedenfalls nicht mehr abzählen!
Das Einzige was mich wirklich stört ist die Schrift und das mag jetzt subjektiv sein wegen meiner angehenden Sehbehindertung, aber die ist schon sehr sehr klein und auch die Schriftart ist leider nicht besonders gut leserlich, wenn man eh schon Probleme mit dem Sehen hat, aber wie gesagt, das ist ein subjektiver Kritikpunkt.
Wer Deadpool mag und gerne auch etwas davon lesen möchte, bevor er berümt wurde, ist mit den Killer-Kollektionen absolut richtig beraten und kann in rasante Abenteuer und dummen Sprüchen abtauchen, bis man selbst ein wenig zu Deadpool wird!


4 von 5 Schneeflocken

Links
Deadpool Killer-Kollektion 10: Krawall im All / Priest, Diaz, Calafiore / Panini
Deadpool Killer-Kollektion 10: Krawall im All / Priest, Diaz, Calafiore / Amazon
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Der Comic wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Panini zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!  

Kinoausblick auf den September / Kinovorschau

Donnerstag, 10. August 2017

Heute mal wieder ein kleiner privater Kinoausblick und zwar für den September, ich bin gespannt, was uns alle erwartet!

--> Diese Vorschau beinhaltet nur Filme, die mich persönlich interessieren, es gibt weitaus mehr die in diesem Monat veröffentlich werden!

The Circle - 7. September

Auf diesen FIlm freue ich mich schon ganz besonders und zwar nicht nur, weil Emma Watson mitspielt, sondern weil ich das Thema sehr spannend finde. Hier möchte ich auf jeden Fall ins Kino und mir diesen Film ansehen!

Mother! - 14. September

Ein neuer Horrorpsychofilm, zumindest lässt dies der Trailer vermuten, der sehr interessant aussieht und ich bin jetzt schon gespannt wie der Film am Ende umgesetzt wurde.

A silent voice - 26. September

DerTrailer ist so schön und berührend und der Film soll auch sehr toll sein, deswegen freue ich mehr auf diesen Anime in diesem Jahr!

Was sind eure Highlight für den September und welche Filme habt ihr im August gesehen?

Links
Filminfo & Daten / Filmstarts
Trailer / KinoCheck / YouTube (außer A silent voice)
Trailer / Pixel Planet / YouTube (nur A silent voice)
The Circle / Deutsche Webseite
Mother! / Imdb
A silent voice / Imdb

Meine aktuellen Serien im August / Seriengequassel

Mittwoch, 9. August 2017

Ich habe einfach mal Lust dieses Format mit euch auszuprobieren und über meinen Fortschritt (haha) bei meinen Serien zu quatschen ^^

Hauptsächlich klebe ich ja immer noch bei Castle in der sechsten Staffel fest und ich habe schon Ewigkeiten nicht mehr weiter geguckt und jaaa, YouTube ist daran ganz gewaltig schuld, aber ich möchte demnächst unbedingt weitergucken, ich mag die Serie schon echt gern!

Zusätzlich schaue ich mit meinem Freund gerade die erste Staffel von Marvel´s Luke Cage und ja ich weiß noch nicht so ganz, was ich davon halten soll, mal noch ein paar Folgen abwarten.

Was wir immer noch nicht zu Ende geschaut haben, sind die letzten beiden Folgen von X - Die Serie, was wir auch unbedingt mal tun sollten!

Meine Watchlist zeige ich euch jetzt mal nicht, das würde den Rahmen sprengen und generell muss ich mal schauen, ob ich das überhaupt alles noch sehen möchte.

Welche Serien schaut ihr denn momentan so? Und hättet ihr Interesse an diesem Format? Vielleicht auch ausgeweitet auf Filme, die ich gesehen habe, die aber keine eigene Kritik bekommen, genauso wie Bücher, die ich nicht rezensiere? Einfach so als Gesamtpost einmal im Monat? Oder eher nicht? Sagt mir einfach eure Meinung in den Kommentaren!

Links
Castle / abc
Marvel´s Luke Cage / Netflix
X / Imdb

Adopt, don´t buy! / Gedankenfetzen

Dienstag, 8. August 2017

Aus gegebenen Anlass mal wieder so ein Post von mir, aber ich kann einfach nicht oft genug darauf hinweisen, vor allem, da die Sommerferien bereits für manche begonnen haben oder noch vor der Tür stehen!


Jedes Jahr zur Urlaubszeit laufen die Tierheime über! Der sonst so geliebte Familienhund wird lästig, wenn man in den Urlaub fahren möchte und nicht weiß wohin mit ihm, also schnell ausgesetzt und schon steht der Fahrt nichts mehr im Wege! Aber auch Katzen und Nagetiere finden zu Hauf den Weg ins Tierheim, weil ihr Besitzer sich nicht mehr um sie kümmern nöchte. Weil sie zu groß geworden sind! Zu lästig! Zu störend! Überflüssig ... Aber warum schafft man sich dann erst ein Tier an? Bitte denkt erst nach und holt euch dann ein Tier! Seid ihr den Aufgaben gewachsen? Habt ihr ausreichend Zeit? Seid ihr euch der Arbeit bewusst die jedes Tier macht? Habt ihr eine Betreuung für Urlaubszeiten? Habt ihr ausreichend Platz etc ... die Liste ist endlos, aber bitte, bitte denkt vorher darüber nach und nicht erst, wenn das Tier da ist!


Wenn ihr euch nun für ein Tier entschieden habt, dann bitte unterstützt weder den Fachhandeln noch die Züchter, den für die liegt der Profit ganz klar oben. Sie züchten Massen an Tieren um ihren Gewinn zu steigern und ja, so ein Rassehund/-katze/etc ist absolut süß, aber muss das sein? Schaur doch vorher in den Tierheimen in eurer Nähe vorbei, dort sind so wunderbare Tiere und warten auf ein Zuhause! Und nein, nicht jedes Tierheimtier hat einen Knacks! Wer bitte verbreitet solch einen Blödsinn?
Da warten wunderbare Tiere in solch einer Vielfalt, dass für jeden das passende Tiere dabei ist! Löst euch von eurem festgefahrenen Denken, es muss unbedingt dieses eine Tier sein und öffnet eure Herzen! Das Tierheimpersonal wird euch unterstützen und helfen euren Freund fürs Leben zu finden und kein Tier mit Knacks an euch vergeben, welchem ihr nicht gewachsen seid! Lasst es einfach auf euch zu kommen und seid offen für alles!


Ich kann euch nur bitten, adoptiert ein Tier und kauft es euch nicht vom Züchter oder im Fachhandel, die produzieren Tiere am Fließband und werden nicht aufhören, solange die Nachfrage besteht, aber es gibt solch wunderbare Tiere, die traurig im Tierheim sitzen und doch nur ihre Familie finden wollen! Bitte bitte adopt, don´t buy!

Links
Fotograf / Oliver Krüger / 500px
Balu & Miska auf Instagram

Das Spiel / Richard Laymon / Rezension

Montag, 7. August 2017



Titel: Das Spiel
Reihe: /
Autor: Richard Laymon
Verlag: Heyne Hardcore
Preis: 9,95 €
Seitenanzahl: 512
ISBN: 978-3-453-67535-3
Kaufen: Verlag // Amazon


Eines Tages erhält die junge Bibliothekarin Jane einen Fünfzig-Dollar-Schein und die Aufforderung, sich an einem ominösen „Spiel“ zu beteiligen: Wenn sie jeweils mitternachts eine bestimmte Aufgabe löst, dann verdoppelt sich ihre Belohnung. Sie macht mit. Die ersten Aufgaben sind noch leicht, doch sie werden härter – bis es kein Zurück mehr gibt: Das „Spiel“ artet zu reinstem Terror aus ....


Jane Kerry bemerkt den Umschlag auf dem Stuhl, als sie zu ihrem Schalter zurückkehrte.


Jaaaaa also ... ich habe definitiv mehr erwartet. Ich habe schon einige Bücher von Laymon gelesen und kann ganz klar sagen, dass dies das schlechteste davon war.
Jane Kelly, eine Bibliothekarin, die scheinbar alle Klisches erfüllt und mir besonders auf die Nerven ging. Ihr Selbstmonologe, also wrrklich und dann wird sie in dieses Spiel hineingezogen und mal ganz ehrlich: Wie naiv, dumm, gelangweilt und geldbesessen kann man sein, dass man dieses Spiel immer weiter spielen möchte? Und Brace, natürlich, wenn ich diese Einladung zu einem seltsamen unbekannten Spiel bekomme, nehme ich natürlich gleich den erstbesten Kerl mit nach Hause, der mir zufällig über den Weg läuft!
Und diese unlogischen Sachen, die sich mir nicht erschließen. Ich kann einen Rottweiler in Raserei mit einem Messer piecken und er wird fiepend davon rennen? Ich glaube ja nicht, so ein Hund in Raserei wird wohl keine Wunde der Welt davon abhalten können sein Opfer zu zerfleischen und hey, ich möchte diese Jeans haben, die den Biss eines Rotweilers nicht durch lässt!
Um nur zwei Punkte zu nennen, die ich nicht nachvollziehen könnte ... zudem finde ich die Story langweilig, relativ vorhersehbar und einfach nicht ausgereizt. Ab dem letzten Drittel kann sich ein wenig Spannung aufbauen, aber auch das Ende fand ich, na ja ...
Am meisten auf die Nerven ging mir aber Jane, ich mag keine dumm-naiven Charaktere und sie ist das in Perfektion! Zudem fand ich vieles unglogisch und nicht nachvollziehbar und das Buch konnte für mich keine wirkliche Spannung aufbauen!
Aber bitte macht euch wie immer slebst ein Bild, was mir nicht gefallen muss, kann euch vielleicht total begeistern!



1 von 5 Schneeflocken

Links
Das Spiel / Richard Laymon / Heyne Hardcore
Das Spiel / Richard Laymon / Amazon
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Dieses Buchexemplar wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Heyne Hardcore zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung! 

Tierversuche bei Tierfutter!? / Gedankenfetzen

Sonntag, 6. August 2017

Klingt erstmal sehr paradox, oder? Aber Fakt ist, dass fast alle (!!!) Tierfutterhersteller mit Tierversuchen arbeiten! Heißt, für das Wohl unserer Tiere werden andere Tiere gequält! Und das völlig ohne Grund! Denn heute gibt es andere Möglichkeiten Futter zu testen, als mit herkömmlichen Tierversuchen. Wird es aber und ich sehe nicht ein, warum für das Wohl meiner Tiere andere Tiere gequält werden!

Die Tiere werden in den Laboratorien in viel zu kleine Käfige gesperrt, viele können sich nicht einmal umdrehen, so eng ist es. Ihnen werden die Schnauzen zugebunden, damit sie sich aus lauter Frust nicht selbst beißen können. Ich habe sogar davon gelesen, dass spezielle Krankheiten gefördert und nur kranke Tiere zur Zucht genutzt werden, damit man genau dafür spezielles Futter entwickeln kann. Graunhaft und die Tiere leben selten lange, viele sterben bereits in den ersten Lebensmonaten, weil sie einfach nicht lebensfähig sind. Aber ich habe auch ganz andere Sachen gelesen, wen das interessiert, googelt einfach mal diese Thematik und ihr werdet schlimme und grausame Sachen zu lesen und auch zu sehen bekommen.

Und trotzdem, alle kaufen diese Firmen und warum? Es sind die bekanntesten und auch die am meisten vertriebenen Marken in Deutschland! Aber das darf nicht sein! Ich achte mittlerweile sehr scharf darauf, dass ich nur Marken kaufe, die nachweislich ohne Tierversuche arbeiten und ja, das ist nicht immer ganz leicht, aber wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg! Es gibt viele Marken, die man in gut sortierten Tierläden findet, aber auch online! Und mir ist es wichtig, dass für das Wohl mener Tiere keine anderen Tiere leiden!

Wie ist das bei dir? Kannst du es tolerieren, dass andere Tiere gequält werden, damit man dir das angeblich beste Futter für dein Tier verkaufen kann? Wirst du das weiterhin unterstützen? Es kostet nur wenig Mühe sich zu informieren und ab sofort nur noch Tierfutter zu kaufen, welches ohne Leid und Grausamkeit hergestellt wurde. Bitte mach dir diese Mühe! Stell dir vor das gequälte Tier sei deines! Bitte unterstützde diese Marken ab sofort nicht mehr!

Links
Tiernahrung ohne Tierversuche - eine Liste von Peta!

Newsletter / A winter story ...

Samstag, 5. August 2017

Wie ihr wisst schreibe ich und manchmal landet davon etwas bei Amazon und nun habe ich mir gedacht, also wer mag, der kann sich bei mir eintragen und bekommt eine eMail-Benachrichtigung, sobald wieder etwas von mir  veröffentlich wurde! Natürlich kann man sich auch jederzeit austragen, die Info dazu gibt es dann in jeder Mail am Ende!

Was haltet ihr davon? Wer mag kann sich natürlich auch gerne sofort eintragen ;)


Meine gelesenen Bücher im Juli / Leseliste

Freitag, 4. August 2017

Gelesen
Veronica Roth - Die Bestimmung: Tödliche Wahrheit
Veronica Roth - Die Bestimmung: Letzte Entscheidung
James Dashner - Die Auserwählten in der Todeszone
Jana Frey - Der verlorene Blick: Ein Mädchen erblindet
Mizuho Kusanagi - Yona: Die Prinzessin der Morgendämmerung #2
Welzard & Katsutoshi Murase - re:member #1
Rino Mizuho - Die Schokohexe #1


Rezensiert
John Everson - Die Dreizehnte
George Orwell - 1984
John Connolly - Das Buch der verlorenen Dinge
Tomi Ohmi - Midnight Spell #3 & #4
Marc Elsberg - Blackout: Morgen ist es zu spät


Überblick Buchgeldchallenge
2015-´16: 139,00 €
Januar: 9,00 €
Februar: 11,00 €
März: 10,50 €
April: 1,00 € 
Mai: 7,50 €
Juni: 4,00 €
Juli: 9,50 €

Gesamt: 191,50 €

Ame & Yuki - Die Wolfskinder / Filmkritik

Donnerstag, 3. August 2017

 

Nachdem ich ja bereits die Mangas sehr sehr liebe und immer wieder lesen möchte, wollte ich mir auch unbedingt einmal den Film ansehen und hier meine Meinung dazu!


Starttermin Deutschland: 26. Juli 2013 (DVD/BluRay)
Dauer: 1 Stunde 57 Minuten
Von: Mamoru Hosoda
Mit: Kumiko Aso, Megumi Hayashibara, Takuma Hiraoka u. a.
FSK Freigabe: 6 Jahre
Originaltitel: Okami kodomo no ame to yuki





Die Studentin Hana begegnet einem Wolfsmann und ist sofort verzaubert von ihm. Die märchenhafte Liebe der beiden wird von der Geburt zweier Kinder gekrönt: der älteren Schwester Yuki und dem kleinen Bruder Ame, „Schnee“ und „Regen“, benannt nach dem Wetter am Tag ihrer Geburt. Obwohl beide Wolfskinder sind, könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Yuki ist wild und neugierig, Ame dagegen sehr schüchtern. Zurückgezogen aber glücklich lebt die Familie in der Stadt, bis plötzlich der Vater stirbt. Hana zieht daraufhin aufs Land, um ihren Kindern fernab der Zivilisation ein unbeschwertes Leben zu ermöglichen, egal ob als Mensch oder als Wolf. Und tatsächlich: Während Yuki gern zur Schule geht und Freunde findet, schlägt Ame nach und nach eine ganz andere Richtung ein …


So wunderwunderschön! Ich habe mich absolut in diesem Film verliebt, haben mich ja bereits die Mangas mitgerissen, schafft es dieser Anime noch mal auf einer ganz anderen Ebene.
Wenn es einen Film in Vollendung gibt dann den! Er ist so liebevoll gezeichnet und erzählt und mit Musik untermalt, dass es wirklich ein Gesamtkunstwerk ist!
Man kann diesen Film in solch vielen Facetten interpretieren und diskutieren, dass einem nie das Gesprächsthema ausgehen wird. Es werden so viele Themen angesprochen und hervorgehoben wie Toleranz, Liebe, Trauer, Familie, eine alleinerziehende Mutter und das Aufwachsen unter unterschiedlichen Aspekten.
Der Film ist keine pure Unterhaltung, er mag für manche sogar langweilig sein, er spricht einen im Innersten an. Es wird die Wirklichkeit in diesen Film projeziert und zeigt uns Facetten und Aspekte, die wir heute so oft übersehen. Die Ruhe der Realität und das Wichtige im Leben. Ame & Yuki berührt das Herz und regt zum Nachdenken an. Denn was ist wertvoller als das Leben und was wir daraus machen?
Wir erleben das Erwachen zweier Wolfskinder und ihre Entwicklung und bewusste Entscheidung, was sie im Leben wollen und wie sie dieses Ziele umsetzen. Wir lernen, welche Verantwortung wir für unsere Umwelt, die Natur und unsere Welt haben. Wir erleben eine junge Mutter, die auf sich allein gestellt mit zwei Kindern klar kommen und nicht nur Entscheidungen für sich, sondern auch für ihre Kinder treffen muss. Und das sind nur ein paar der ausgeprägten und wichtigen Themen in diesem Film!
Ame & Yuki schaffen, was viele Filme heute nicht mehr schaffen, nämlich mit Ruhe und Tiefe das Leben hervorzuheben und auf eine wunderbare Weise traurig, aber auch bejahend zu erzählen und den Zuschauer einfach mitzureißen!



Wenn ihr die Möglichkeit dazu habt, dann schaut diesen Film! Selten hat mich ein Anime so tief im Inneren berührt und einfach nachdenklich zurück gelassen! Ein wahres Meisterwerk!

Links
Ame & Yuki / Kaze Manga / BluRay
Ame & Yuki / Kaze Manga / DVD
Ame & Yuki / Tokyopop / Manga Sammelschuber
Filminfos & Daten / Filmstarts
Trailer / Kazé Deutschland / YouTube
 weitere Filmkritiken aus diesem Blog

Diese BluRay wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Kaze Manga zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!  

Spider-Man: Homecoming

Mittwoch, 2. August 2017

Ich muss gestehen, ich war noch nie ein besonders großer Fan von Spiderman, als Marvel-Freak habe ich natürlich trotzdem bisher alle Filme gesehen. Da nun Tony Stark aka Iron Man mit von der Partie sein würde und alles ins aktuelle Avengers-Universum geschmissen wurde, musste ich ihn dann doch auch im Kino sehen!


Starttermin Deutschland: 13. Juli 2017
Dauer: 2 Stunden 14 Minuten
Von: Jon Watts
Mit: Tom Holland, Michael Keaton, Robert Downey Jr. u. a.
FSK Freigabe: 12
Originaltitel: Spider-Man: Homecoming




Nachdem Peter Parker in "Civil War" mit den Avengers zusammengetroffen ist, träumt er davon ein Avenger zu sein und tut dafür Nacht für Nacht gutes in seiner Stadt und nervt Tony Stark und seinen Verbindungsmann Happy ständig mit seinen guten Nachrichten und Nachfragen. Doch dann trifft er auf echte Bösewichte und wird mitten hinein gerissen in Ereignisse, die vielleicht doch ein wenig zu groß für ihn sein könnten.
Und dann, dann ist da noch Liz, welche sein Herz immer höher schlagen lässt ...


Ich bin mit einem gemischten Gefühl in den Film gegangen und komme auch genauso wieder raus!
Für mich war es einfach nichts Besonderes, ich finde hier wird sehr versucht, ein wenig in die Schiene der Iron Man Filme zu rutschen und auf besonders witzig zu machen, was durchaus auch funktioniert, aber es fehlt noch ein wenig an Leichtigkeit.
Schön finde ich allerdings, dass Spider-Man hier ein wenig neu erfunden wird, wir haben zwar immer noch die bekannten Eckdaten, aber es wird etwas neues daraus gemacht, was man auch an MJ sieht, sie ist mal nicht rothaarig und auch die Einführung von seinem Freund und quasi Partner in crime Ned. Ich mag das Setting, ich mag auch die Idee dahinter und vor allem die Gastauftritte von Tony Stark als versuchter Vaterersatz und Captain America als Vorzeigeamerikaner können punkten, aber ich wünsche mir noch mehr ein wenig Eigenständigkeit. Ich denke Spider-Man kann sehr gut auf eigenen Beinen stehen, sie müssen nur loslassen.
Nachdem ja auch gemunkelt wird, dass nach Avengers 4 viele Schauspieler aussteigen werden, wird hier ein neuer großer Held vorgestellt, der diese Lücke füllen soll, dafür fehlt bei mir noch einiges, aber Marvel wird das schon hinbekommen, davon bin ich überzeugt!
An sich aber gutes Popcorn-Kino, das man sich auf jeden Fall als Marvel-Fan ansehen sollte, mit guten Actionszenen, ausbaufähigen Charakterdesigns und einer neuen Spider-Man-Story!


Marvel in neuer Nachwuchsfunktion, schauen wir mal wie sich Spider-Man mit Tim Holland so weiter entwickeln wird!

Links
Filminfos & Daten / Filmstarts
Trailer/ KinoCheck / YouTube
weitere Filmkritiken aus diesem Blog

Neuzugänge im Juli

Dienstag, 1. August 2017

Nein, ich weiß nicht, was diesen Monat passiert ist, aber ... es ist passiert! Und ich werde sie alle lesen! Ich hab ja Zeit bis Ende September!


"Wédora: Staub und Blut" von Markus Heitz aus dem Knaur Verlag
Lebensspendend oder todbringend, geheimnisvoll oder verkommen - Juwel der Wüste oder Ende aller Hoffnung? Willkommen in Wédōra, dem Schauplatz von Markus Heitz' neuem Dark-Fantasy-Roman "Wédōra - Staub und Blut.
Im Mittelpunkt einer gigantischen Wüste liegt die schwer befestigte Stadt Wédōra. Sämtliche Handelswege der 15 Länder rings um das Sandmeer kreuzen sich hier, Karawanen, Kaufleute und Reisende finden Wasser und Schutz. In diese Stadt verschlägt es den Halunken Liothan und die Gesetzeshüterin Tomeija.
Doch Wédōra steht kurz vor einem gewaltigen Krieg, denn die Grotte mit der unerschöpflichen Quelle, die die Stadt zum mächtigen Handelszentrum hat aufsteigen lassen, war einst das größte Heiligtum der Wüstenvölker. Nun rufen die geheimnisvollen Stämme der Sandsee zum Sturm auf die mächtige Stadt.
Liothan und Tomeija geraten schnell in ein tödliches Netz aus Lügen und Verschwörungen, besitzen sie doch Fähigkeiten, die für viele Seiten interessant sind. 



"Dschihad Calling" von Christian Linker aus dem dtv Verlag
Der 18-jährige Jakob greift ein, als ein Mädchen mit Gesichtsschleier von rechten Hooligans belästigt wird – und verliebt sich in die blauen Augen der Unbekannten. Auf einem Pressebild erkennt er sie später wieder: Samira ist Mitglied eines Salafisten-Vereins. Trotzdem versucht Jakob Kontakt aufzunehmen und gerät so an Samiras Bruder Adil, der mit den Gotteskriegern des Islamischen Staates sympathisiert. Obwohl für Jakob zunächst undenkbar, fühlt er sich doch angezogen vom Gedankengut und der Lebensgemeinschaft der Salafisten. Dagegen stoßen ihn die Kälte und Konsumorientiertheit seiner eigenen Umgebung immer mehr ab. Jakob radikalisiert sich, bricht alle alten Kontakte ab und konvertiert. Aber will er wirklich mit Adil nach Syrien ziehen?

"Blackout: Morgen ist es zu spät" von Marc Elsberg aus dem blanvalet Verlag
An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, zu den Behörden durchzudringen – erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, werden dubiose E-Mails auf seinem Computer gefunden. Selbst unter Verdacht wird Manzano eins klar: Ihr Gegner ist ebenso raffiniert wie gnadenlos. Unterdessen liegt Europa im Dunkeln, und die Menschen stehen vor ihrer größten Herausforderung: Überleben. 


"Das Spiel" von Richard Laymon von Heyne Hardcore
Eines Tages erhält die junge Bibliothekarin Jane einen Fünfzig-Dollar-Schein und die Aufforderung, sich an einem ominösen „Spiel“ zu beteiligen: Wenn sie jeweils mitternachts eine bestimmte Aufgabe löst, dann verdoppelt sich ihre Belohnung. Sie macht mit. Die ersten Aufgaben sind noch leicht, doch sie werden härter – bis es kein Zurück mehr gibt: Das „Spiel“ artet zu reinstem Terror aus ....

"Quäl das Fleisch" von Monica J. O´Rourke aus dem Festa Verlag
Zoey wusste nicht, was echter Schmerz ist.
Nachdem sie in Manhatten entfürht wurde, wird Zoey in einen Bunker verschleppt und Opfer der abartigen Fantasie eines kranken Mannes. Doch sie ist nicht die einzige Gefangene, in Käfige vegetieren dutzende Frauen vor sich hin. Täglich werden sie gequält ... 
Doch sie lernt schnell: Echter Schmerz ist etwas zwischen Ekstase und Pein ... 

"400 Tage der Erniedrigung" von Wrath James White aus dem Festa Verlag
Natashe hat den Mann ihrer Träume gefunden.
Kenyatta führt Natashe in völlig neue Welten der secuellen Lust und er gibt ihr ein Gefühl der Sicherheit, das sie nie zuvor erlebt hat. Natasha würde alles tun, um ihm zu gefallen. Aber Kenyatta, dessen Vorfahren aus Afrika stammen, glaubt nicht an eine gemeinsame Zukunft mit einer Wei0en. Dennoch fordert er Natasha zu einem Wagnis heraus: Damit sie ihn und sein schwarzes Erbe wirklich versteht, soll Natasha sich ihm ausliefern. Bedingungslos. Sie muss für 400 Tage seine Sklavin sein!
Natasha ahnt nicht, zu was Kenyatta fähig ist ...


"Tempting Love: Homerun ins Glück" von J. Lynn aus dem Lyx Verlag
Lass uns spielen
Baseball-Star Chad Gamble bekommt Bridget Rogers nicht mehr aus dem Kopf. Unbeeindruckt von seiner Berühmtheit ist sie so ganz anders als die Frauen, mit denen der Playboy sich bisher amüsiert hat. Und als die beiden sich zufällig in einem Restaurant begegnen, ist ihr Wiedersehen leidenschaftlich, stürmisch – und bleibt nicht unbemerkt. Als am nächsten Tag Fotos von ihrem Kuss in der Klatschpresse auftauchen, hat sein Verein genug: Chad muss Bridget als seine feste Freundin ausgeben – oder er verliert seinen millionenschweren Vertrag. Chads Zukunft liegt in Bridgets Händen, die für ihn undurchschaubar ist wie niemand sonst …


"Time School: Der Anfang" von Eva Völler von Bastei Entertainment
Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie hat einen kühnen Plan: eine eigene Zeitreise-Akademie in Venedig, dem Ort, wo das Abenteuer ihrer Liebe begann.
    Doch das Rekrutieren neuer Schüler stellt sich als unerwartet gefährlich heraus. Ihr erster Novize heißt Ole und ist ein waschechter und ziemlich rücksichtsloser Wikinger, der völlig andere Pläne verfolgt als Anna und Sebastiano. Ehe die beiden sich versehen, stecken sie bis zum Hals in Schwierigkeiten und müssen nicht nur um Oles Leben kämpfen, sondern auch um ihr eigenes.



"Schicksalsbringer - Fortunas Vermächtnis" von Stefamie Hasse aus dem Loewe Verlag
Simone betrachtet das neue Gemälde im Atelier und kann es kaum fassen: Endlich hat ihre Mutter Elodie Erfolg mit den eigenen Bildern! Doch während Elodie die Glückssträhne in vollen Zügen auskostet, bleibt Simone skeptisch. Woher kommt das plötzliche Interesse an den Bildern? Könnte all das mit Elodies rätselhaftem neuen Freund zusammenhängen? Simone jedenfalls traut dem Mann nicht ...  


"Bücherstadt: Die Bibliothek der flüsternden Schatten" von Akram El-Bahay aus Bastei Lübbe Verlag
Sam ist ein Dieb – aber mit einer List gelingt es ihm trotzdem, in die Palastwache von Mythia aufgenommen zu werden. Er träumt von einem neuen Leben, von großen Aufgaben. Vielleicht wird er gar als Wache des Weißen Königs eingesetzt? Doch statt des Königs soll er nur alte, staubige Bücher bewachen, in der riesigen Bibliothek unterhalb der Stadt. Wie langweilig! Sam kann nicht mal lesen. Bald jedoch erfährt er am eigenen Leib, dass die hallenden Bücherschluchten ebenso gefährliche wie fantastische Geheimnisse bergen …

"Erwachen des Lichtes" von Jennifer L. Armentrout aus dem Harper Collings Verlag
Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt … 


"Für immer die Seele" von Cynthia J. Omololu aus dem Dressler Verlag
Als die 16-jährige Cole den Londoner Tower besichtigt, wird sie von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht: Sie erlebt eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Und dieses Erlebnis bleibt kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, seit Kurzem fühlt sie sich ständig in andere Zeiten und an fremde Orte versetzt. Wird sie vielleicht verrückt? Nur einer scheint sie zu verstehen: der Amerikaner Griffon, den sie in London kennenlernt. Doch Stück für Stück entdeckt Cole, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen?


"Deadpool Killer Kollektion 10" von Christopher Priest aus dem Panini Verlag
Pool-Perlen aus der Vergangenheit: Deadpools Weltraummission geht schief, und plötzlich befindet der Söldner sich auf einer Odyssee im All -trifft einen wilden Alien-Kopfgeldjäger und Raufbold aus einem anderen Superhelden-Universum?! Zudem bekommt Wade es mit Black Panther und Iron Man zu tun und lüftet das Geheimnis seiner Mitbewohnerin Titania. 

"Guardians of the Galacy & die neuen X-Men: Jean Grey unter Anklage" von Brian M. Bendis, Brian Wood & Jason Aaror aus dem Panini Verlag
Ein außerirdisches Volk will Jean Grey für die Taten von Dark Phoenix zur Rechenschaft ziehen. Nun sind die Guardians of the Galaxy gefordert, den X-Men zur Seite zu stehen. 

"Flammende Herzen..." von Vivka Wynter (Self-Published)
Ich schreibe seitdem ich denken kann und ich halte meine Gedanken schon ewig fest. Es ist keine Kunst, es ist kein Schliff, aber es sind meine eigenen, freien und ungefilterten Gedanken. Zum Eintauchen, zum Nachdenken, zum Verlieren …

Links
Wédora / Markus Heitz / Knaur
Blackout / Marc Elsberg / blanvalet
Dschihad Calling / Christian Linker / dtv
Das Spiel / Richard Laymon / Heyne Hardcore
400 Tage der Erniedriung / Wrath James White / Festa
Quäl das Fleisch / Monica J. O´Rourke / Festa
Homerun ins Glück / J. Lynn / Lyx
Fortunas Vermächtnis / Stefanie Hasse / Loewe
Der Anfang / Eva Völler / Bastei Entertainment
Die Bibliothek der flüsternden Schatten / Akram El-Bahay / Bastei Lübbe
Erwachen des Lichtes / Jennifer L. Armentrout / Harper Collins
Für immer die Seele / Cynthia J. Omololu / Dressler #
Deadpool / Christopher Priest / Panini
Jean Grey unter Anklage / Diverse / Panini
Flammende Herzen ... / Vivka Wynter / Amazon